DTC Videos

Schauen Sie sich eine Auswahl von DTC-Filmen an.

Frontalanprall Mazda 626 nach FMVSS212

Zur Ermittlung der Wegfahrtzeit nach einem Ersatz der Frontscheibe wird z.B. 15 min. nach Einkleben der Frontscheibe ein Frontalanprall mit 50 km/h gegen eine starre Barriere mit voller Überdeckung durchgeführt. Dabei darf sich die Verklebung der Frontscheibe nur partiell lösen.

Frontalanprall Fahrzeugtransporter VW LT mit aufgeladenem Opel Astra

Auf einem Fahrzeugtransporter wird ein Opel Astra aufgeladen und für den Transport gesichert. Der Fahrzeugtransporter wird mit 50 km/h frontal gegen eine starre Barriere mit voller Überdeckung gefahren. Die Fahrerkabine des VW LT wird beim Crash zwischen Crashblock und Astra zerquetscht.

Auffahrkollision Opel Astra auf eine Wohnwagen-Zugfahrzeug-Kombination

Ein Opel Astra wird mit 96 km/h bei voller Überdeckung auf einen stehenden Wohnwagen-Zug aufgefahren. Der Wohnwagenzug besteht aus einem Wohnanhänger Hymer Nova 500 und einem Opel Omega als Zugfahrzeug. Der Opel Astra dringt bis zur Achse des Wohnwagens ein, schiebt diesen ab der Anhängerkupplung und drückt die Deichsel des Wohnwagens durch die Heckklappe und Rücksitzlehne des Opel Omegas.

LKW- LKW-Auffahrkollision mit Eisenbahnschwellen beladen

Der mit 80 km/h auffahrende LKW ist mit Eisenbahnschwellen, welche vorschriftsgemäss mit Spanngurten gesichert sind, beladen. Bei der Heck-Auffahrkollision wird die Doppel-Fahrerkabine des auffahrenden LKW’s von den Eisenbahnschwellen komplett flachgedrückt, wobei der Fahrerdummy eingeklemmt wird.

Frontalaufprall, Vergleich Renault Twingo alt (Jg. 1994) und neu (Jg. 2014)

Im Rahmen des DTC-Jubiläums (2014) zeigen die beiden Crashtests die Entwicklung der passiven Sicherheit am Beispiel des Renault Twingo aus dem Gründungsjahr (1994) bei einem Crashtest mit 50 km/h. Dank verbesserter passiven Sicherheit wie Fahrzeugstruktur, Gurtstraffer oder Airbags sind beim neuen Twingo (2014) keine erhöhten Insassenbelastungen mehr festzustellen.