Wir lesen die EDR-Daten des Unfallfahrzeugs aus

Immer mehr Fahrzeuge sind mit einem Event Data Recorder (EDR) ausgerüstet. Die Daten sichern wir zeitnah zum Unfallgeschehen mit dem Bosch CDR.

  • Fahrzeugmodelle
    Einige Amerikanische Hersteller rüsten ihre Fahrzeuge seit Ende der 90er-Jahre mit einem EDR aus. Mittlerweile ist der EDR für alle in den USA immatrikulierten Fahrzeuge Pflicht. Immer mehr europäische und japanische Hersteller machen den EDR auch ausserhalb der USA zugänglich. Dem Event Data Recorder und dem CDR-Auslesetool gehört die Zukunft. Wir sind dabei.
  • Standardisierte Datenprotokolle
    Die im EDR abgelegten Datenprotokolle sind standardisiert. So sind die minimal abzuspeichernden Parameter vorgegeben. Je neuer die Fahrzeuge, desto mehr Paramater sind vorhanden.
  • Prekollisionäre Daten
    Die Daten helfen vor allem auch für die Phase vor der Kollision. Sie zeigen, unter anderem die Geschwindigkeit während mindestens 5 Sekunden vor dem Unfall auf und ob ein Fahrzeug vor der Kollision gebremst oder beschleunigt wurde. Die abgespeicherten Daten bedürfen jedoch der Interpretation eines Experten. Hier können wir helfen.
Schema der Datengewinnung mit Bosch CDR
Kollisionsbedingte Geschwindigkeitsänderung in Längsrichtung
Geschwindigkeit, Drosselklappenstellung und Bremsbetätigung vor der Kollision